Tassenparade – dritte und vierte

Für die Tassenparade vom Chaosblog habe ich noch zwei Tassen. Zum einen eine der Kindertassen. Spongi ist noch immer ein guter Freund der Jungs. Die andere Tasse gehört zu meiner Erstaustattung. In meiner ersten Wohnung hatte ich damals ein cooles buntes Kuchen-, Küchen- und Frühstücksgeschirr. Sechs Farben für einen fröhlichen bunten Tisch.

Bei der Tassenparade gibt es am Ende auch etwas zu gewinnen. Die Preise werden von verschiedenen Shops gesponstert. Zum Sponsor der in dieser Woche vorgestellt wird, verlinke ich gerne. Durfte ich doch bereits kurz vor Weihnachten 2009 etwas hübsches für Personello.com testen.

„Tassenparade – dritte und vierte“ weiterlesen

Die Babytage des JVF …

… umfassen in der gekürzten Fassung 96 Seiten. Es hätten locker 116 und auch noch mehr Seiten werden können. Aber das war mir dann doch zu teuer *schluck*
Als ich vom dem Foto in Glas erzählte, schrieb ich von zwei Anfragen. Die erste Anfrage kam von Pixelspeed. Ob ich mir vorstellen könnte eines ihrer Produkte zu testen.
Da die besagten Babytage des JVF schon seit fast vier Jahren darauf warten gedruckt zu werden, war dies nun also eine passende Gelegenheit. Und es war so gut wie fertig, es sollte also auch noch schnell gehen. So war jedenfalls der Plan.
Mit hätte klar sein müssen, das mir nach näherem Betrachten und nach so „vielen“ Jahren die ein oder andere oder auch alle Seiten nicht mehr so gut gefallen. So schlug ich mir also eine knappe Woche die Nächte um die Ohren und brachte das Buch auf  den neuesten Stand. Ich änderte so ziemlich jeden Hintergrund. Ich entschied mich für meinen absoluten Lieblingshintergrund, den ich farblich immer wieder ein veränderte, dem Layout anpasste. Vereinheitlichte die Schriftarten, reduzierte sie auf drei immer wiederkehrende. Viele Seiten mussten rausfallen, weil Sie mir gar nicht mehr gefielen und eine Änderung den zeitlichen Rahmen sprengte. Ich bekam zwar kein Zeitlimit, der Gutschein wäre unbegrenzt gültig, aber dieses Buch muß auch einfach endlich mal fertig und gedruckt werden. Am Ende ist dann auch ein sehr schönes umfangreiches Erinnerungsstück an die Babytage des jungen Herrn JVF herausgekommen. Unter Druck funktioniere ich einfach am besten. Und meine besten Ideen kommen mir sowieso immer in der letzten Sekunde.

Mehr als gespannt erwartete ich nun also mein fertiges Werk. Ich bin ungeduldig, seeehr ungeduldig! Am Samstag noch wollte ich schimpfen, das der Name …speed schon mal mehr Programm war, da klingelte ungefähr eine halbe Stunde später der Postbote. Mit meinem Fotobuch! Endlich! Es dauerte knapp 10 Tage von der Bestellung bis zur Lieferung. Ein Grund warum das so lange dauern kann, wird hier sehr gut beschrieben.

AF087470

Und was die Bindung angeht, kann ich mich nur anschließen. Im Vergleich zu einem anderen Fotobuch, welches ich hier liegen habe, gefällt mir diese am besten. Sie vermittelt einfach ein noch schöneres optisches Buchgefühl als geklebte Seiten!

AF087460

Auch der Druck ist sehr schön geworden. Sie sind wie ich sie erwartet habe, so wie ich sie übertragen habe.

AF087462

Die Bilder bzw. die Layouts sehen gedruckt großartig aus und das mal das ein oder andere am Rand fehlt, jatte ich erwartet. Bei einigen war es mein Fehler, weils einfach zu dicht am Rand war, an anderen Stellen hätte ich nicht damit gerechnet, ist aber trotzdem zu verkraften. Man darf einfach nicht zu dicht am Rand arbeiten und beim nächsten Buch denke ich sicher daran … oder auch nicht … Es ist ja nicht mein erstes Fotobuch. Jedoch war es mein erstes Fotobuch von Pixelspeed und da das Ergebnis so hervorragend ist, wird es dort nicht mein letztes Buch gewesen sein. Mir gefällt die flexible Gestaltungsmöglichkeit. Und das ich mein Buch als PDF hochladen kann, ist eindeutig ein Pluspunkt. Ich gestalte meine Seiten lieber individuell, ganz nach meinen Vorlieben und am liebsten mit vielen kleinen Details.

„Die Babytage des JVF …“ weiterlesen

Foto in Glas

fotoinglas2

Wenn ich nicht wüsste, das meine halbe Familie hier ab und an mitliest, dann würde dies

fotoinglas

ein perfektes Weihnachtsgeschenk sein… Aber, ich bin ja egoistisch, wir behalten das selber. Außerdem müssten dann ja beide Jungs drauf sein. Nein, ich mag das schon gerne selbst behalten 🙂

In der letzten Woche bekam ich gleich zwei Anfragen ob ich ein Produkt meiner Wahl testen möchte. Zum einem vom Fotogeschenke-Anbieter Personello.com. Dort habe ich mich für das Foto in Glas entschieden. Mittlere Größe (ca. 10×8 cm) mit Lichtsockel. Die Suche nach einem passendem Foto dauerte ewig. Ich bin da ja immer sehr unentschlossen und mir gefallen auf einmalüberhaupt keine meiner Fotos mehr. Die Herstellung hingegen war dann sehr schnell. Am Dienstagabend habe ich die Bestellung abgeschickt und am Mittwoch erhielt ich bereits eine Versandmeldung. Mein Foto in Glas kam dann auch am Freitag per Post. Ich hätte mir eine sichere Verpackung gewünscht, denn das Glasbild war zwar in der Geschenkverpackung, aber diese lag nur lose im Karton. Auch wenn nichts kaputt gegangen ist, ein bißchen Luftverpackung zum Ploppen wäre sicher nicht schlecht. Und die Jungs hätten sich gefreut.

Das Glasbild selbst gefällt mir sehr gut. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, das alles so im Detail wiedergegeben wird. Das Glas liegt nur auf dem Sockel und ist nicht verklebt, so kann es auch ohne Lichtsockel gestellt werden. Allerdings finde ich, das es mit Licht viel besser zur Geltung kommt. Mein gewähltes Foto ist im nachhinein eigentlich ein perfektes Beispiel wie man es NICHT machen sollte. Schöner ist ein Bild mit vollständigem Kopf und entferntem Hintergrund. Aber aus Erfahrung wird man klug, das nächste mal wirds besser.

Abschließend kann ich nur sagen, das das es eine sehr schöne und besondere Geschenkidee ist. So ein bißchen Licht samt Foto im Regal ist sehr dekorativ! Und das CSI-Team freut sich immer über eine Menge Fingerabdrücke, denn es ist eine Herausforderung das Glas ohne Abdruck auf dem Sockel zu plazieren 🙂 Ich sollte vielleicht meine weißen Besteckhandschuhe suchen 🙂

Warum ich trnd so mag …

obwohl ich manchmal auch gerne meckere. Sicher ist es nicht möglich an jedem trnd Projekt teilzunehmen, und oft passt frau nun mal einfach nicht in die Zielgruppe.
Wenn dann aber doch mal eine Reihe von interessanten und tollen Projekten hintereinander kommen, hach, dann regt sich so ein meins, meins, meins Gefühl.

Und dann kann frau sich glücklich schätzen, soviele nette Blogger und RL Freunde zu haben. Denn so konnte ich in den letzten Wochen sowohl das 00 FrischeSiegel, das Ariel Fleckenpulver, das Chloe und zuletzt auch noch das Makeup von L’Oreal testen.

Und wisst ihr was? Auch wenns nur Klozeugs ist, das 00 ist großartig 🙂 Denn die letzten fast zwei Jahre bin ich nur am meckern [ja, ich meckere oft – und auch gerne – leider] wegen unserem neuen HägeWC. Das hat eine so ungünstige dämliche Form, das kein normaler WC-Einhänger richtig hält. Die Bügel sind jedesmal zu kurz und ich habe mich immer wieder geärgert, wenn so’n Teil einen Abflug machte. Wie gesagt, es ist nur WC Duft, aber auch über kleine Dinge kann frau sich freuen.
Das Parfum Chloe riecht auch ganz fantastisch, das gefällt mir sogar besser als das Jil Sander. Und auch das MakeUp ist – großartig, was sonst :-). Ich mag das Mascara und das Puder ist zwar kein Zauberpuder, aber es hält tatsächlich länger als alles was ich bis jetzt hatte.

trnd: Jil Sander

Ich bin über die vielen Projekte bei Trnd ganz begeistert. Und besonders auf das Parfum habe ich mich gefreut. Ich vertrage lange nicht jedes Parfum und so gönne ich mir selten etwas neues. Ich bin in dieser Beziehung eine treue Seele und wechsle nur zwischen meinen 4-5 Parfums. Darunter eines welches ich schon mein halbes Leben immer wieder nutze. Trotzdem wollte ich schon lange mal wieder etwas neues. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Beim neuen Trnd Projekt wird das neue Parfum JIL von Jil Sander getestet. Schon beim Auspacken kam mir ein leichter Duft entgegen und ich wusste sofort das ich dieses Parfum öfter tragen kann. Und es ist wirklich so. Es wird zwar nicht mein Jeder-Tag-Duft, aber definitiv ein Duft denn ich mir nachkaufen werde. Es ist ein so unaufdringlicher freundlicher Duft, das ich mich jedesmal freue ihn aufzulegen. Allerdings finde ich das, sicher stylisch gemeinte, Plastik um den Flacon ein bißchen plünnig. Und sehr ungewohnt. So eine schwarze Einfassung sieht zwar nett aus, liegt aber ganz komisch in der Hand.

AF073308

Pünktlich: mein neues Kaffeeservice

Als ich auf einigen Blogs und zuletzt bei Alice das hübsche Service gesehen habe, musste ich das unbedingt haben. Nicht das wir unbedingt ein neues Service brauchen, aber das passt so perfekt in meine Stube, das das einfach sein muß. Erst Recht, wenn ich dafür nichts bezahlen muß. Denn für einen Blogeintrag verschenkt endlichzuhause.de ein hübsches Service nach Wahl. Nähre Infos gibt es hier.

Zeitlich passte es auch perfekt, denn es kam pünktlich am Donnerstag zur Einschulung desgroßen an. Der Versand kann also als flott bezeichnet werden, denn das ging wirklich schnell. Und so konnten wir die Kaffeetafel am Nachmittag bereits mit dem hübschen Service decken. Und es sah toll aus, hachz. Das mag mein Dekoherz. Ein Aufstockung des hübschen Aveda ist nicht ausgeschlossen 🙂

AF033204

Trnd ~ Lego: Ramses Pyramid

Als wir das Creationary getestet haben, erwähnte ich bereits das wir einen Spielenachmittag machen wollten, um die beiden Spiele gemeinsam zu spielen. So ganz hat das dann nicht geklappt, also haben wir die Spiele einfach getauscht.

Wir haben es nun auch schon ein paar Mal gespielt und ich muß sagen, das mir das Pyramid besser gefällt als das Creationary. Das Pyramid ist ein richtiges Spiel, so wie man sich das eben vorstellt. Creationary ist da eher wie Montagsmaler, oder wie auch immer das heißt. Der Aufbau des Spiels ist einfach und geht relativ schnell und wenn man das Spiel erstmal angefangen hat zu spielen, werden auch die Regeln verständlicher 🙂 Und die vielen kleinen Details und die kleinen Figuren sind hübsch anzusehen.

Und grandios ist die Tatsache, das die Spielfiguren nicht gleich umkippen sobald das Spielbrett [von einem wusseligen Mitbewohner] verschoben wird, weil er meint mal eben lustig sein zu müssen 😉 Denn derkleinste mag das Creationary viel lieber, er baut lieber komische Gebilde nach und hat da großen Spaß dran. Für ihn ist das Creationary das perfektere Spiel.

AF111685

trnd: Lego


AF185335
Bereits am Samstag kam unser Spiel vom aktuellen Trnd-Projekt. Wir haben uns das Creationary gewünscht und hatten Glück. Die Jungs sind seitdem wieder vermehrt im Legobaufieber. Sie versuchen die unmöglichsten Sachen zu bauen und ich staune über ihre Ideen. Denn die Bildchen auf den Karten sind nicht immer einfach, schon gar nicht für einen vierjährigen.
AF185341

AF185366

AF185408
Der beste-kumpel-von-welt vom großen hatte sich auch beworben und bekam gestern sein Paket. Und wir hatten nochmal Glück, denn sie dürfen das Ramses Pyramid ausprobieren. Und wir auch 🙂 Nach unserem Urlaub treffen wir uns zu einem großen Lego Spielenachmittag. Das wird ein Spaß!