Kleingedrucktes

Da haben wir doch tatsächlich in unserem Hosting-Paket mit drei Inklusivdomains übersehen, das der Domainplatz nach Löschung nicht wieder neu belegt werden kann. Ahja, wenn weg, dann weg, also. Das Kleingedruckte hätten sie ruhig mal größer schreiben können und gefunden habe ich es immer noch nicht *tz*.

Wir haben zwar den dritten freien Domainplatz wiederbekommen, aus Kulanz, wie uns der Support schrieb. Find ich ja auch ganz großartig, wirklich!
Aber ich hätte gerne vorher gewusst, das ich nach Löschung nur noch 2 von 2 und nicht mehr 3 von 2 kostenlosen Domains habe.

WENN …

die Post hier oben bei uns nicht streiken würde, dann hätte ich sicher schon das ein oder andere Gigabyte an Fotos bewegt … WENN

Muß das unbedingt heute sein? Können sie das nicht am Sonntag machen?

motz

Eine neue Festplatte

Gestern habe ich mir endlich eine neue Festplatte bestellt. 1 Terabyte. Damit sollte ich die nächsten, ähm, vier Monate oder so, Ruhe haben 😉 Ab morgen bin ich dann erstmal mit Sortieren und hin- und herkopieren und von CD zurückspielen beschäftigt. Die letzten Woche hatte ich bereits Unmengen von Zeit mit Daten-auf-CD-brennen vertrödelt.
Meine 100 GB Platte füllte sich nach der Anschaffung meiner geliebten Oly aber auch viel zu schnell. Eindeutiger Verlierer bei der ganzen Brennerei waren meine Scrapbookdateien. Diese hatte ich liebevoll mit ACDSee katalogisiert/ getagged. Das ist natürlich alles weg.

Auf der Blogwiese habe ich eine Blogparade von Tari zum Thema Fotos archivieren gefunden. Das passt doch grad ganz gut 🙂 Also schließe ich mich gerne an und beantworte folgende Fragen:

  1. Wie viele Fotos sind in deiner Sammlung?
  2. knapp 30.000 Stück seit 2002

  3. Mit welchem Programm arbeitest du? Bridge von Adobe, Picasa, Digicam oder etwas anderem?
  4. AcdSee

  5. Wie sortierst du deine Fotos; nach Motiv oder Datum.  Also Möbel, Bäume, Tiere jeweils in einen Ordner. Oder nach Datum… Vielleicht sogar beides? Ganz anders?
  6. Meine Bilder wandern alle in Monatsordner, welche dem jeweiligen Jahr untergeordnet sind (2009_01; 2009_02). Durch die Oly ist die Menge der Bilder etwas angestiegen, so kann es nun auch mal vorkommen, das größere Ereignisse einen eigenen Ordner bekommen (2009_01_Geburtstag). Die Kinderfotos sind nach dem gleichen Prinzip extra sortiert. Noch reicht diese Art der Archivierung. Und noch kenne ich jedes meiner Bilder und wenn ich etwas bestimmtes suche, dann weiß ich ungefähr wo ich suchen muß.

  7. Falls deine Bildverwaltungssoftware das beherrscht; bewertest du deine Bilder in einer Art Sterne-System? Die Bridge von Adobe beispielsweise ermöglicht eine Bewertung von 1 – 5 Sternen…
  8. Nein

  9. Viele Bildverwaltungsprogramme ermöglichen das so genannte “taggen” der eigenen Bilder. Ist dir diese Form bekannt und wenn ja, nutzt du sie? Und warum nutzt du sie/nicht?
  10. Nein, noch nicht, aber ich denke darüber nach. Aber meine Scrapbookingdateien habe ich früher getagged/katalogisiert.

  11. Nutzt du die Metadaten, wenn ja wie?
  12. Nein

Es wird sicher eine Weile dauern, wenn nicht gar eine Lebensaufgabe werden die Fotos zu taggen. Und wenn ich daran denke, wie oft in den letzten paar Jahren dieser Rechner neu aufgespielt und meine Katalogisierungen dadurch vernichtet wurden, mag ich gar nicht damit anfangen.

Veränderung

ich hatte mal lust auf veränderung. ich kann jedoch nicht versprechen, das es schon das ende ist. aber mir gefällt das  neue theme auf den ersten blick schon sehr gut. und da wir leider immer noch keinen richtigen schnee haben, schneit es hier weiterhin 🙂

edit: eine veränderung an einem tag reichte nicht. ich habe zeitgleich auf das neue wordpress umgestellt. nunja, ist schon komisch, wenn mit einmal alles deutsch ist und sich das dashboard hinter der übersicht verbirgt. anderes hingegen ist dann wieder englisch was vorher deutsch war… ich wundere mich später weiter. gute nacht!

der mensch …

ist ein herdentier!

‚tschuldigung. bereits überall gesehen und nun musste das einfach sein. ich mag schnee und wenn ich den nicht vor meiner haustür habe, dann eben hier. und außerdem: liebe ich klicki-bunti-blinki …

sobald hier der erste RICHTIGE schnee fällt, so ein paar zentimeter mit schneeballschlacht und schneemann und schlittenfahren, dann verschwindet hier der schnee, versprochen!

mein rechner und ich …

  • ein mysterium
  • ein immerwährendes dilemma
  • eine geschichte für sich
  • ein grund zum augenrollen

nee, ehrlich, ich habe kein händchen für meinen rechner. gerade erst spielten wir ein backup auf, da der rechner „zicken“ machte. das er zicken machte war natürlich meine schuld, macht der ja nicht so von alleine. seit zwei tagen nun fuhr er einfach runter, zeigte falsche seiten an und machte „zicken“. wie kann man frau alex das teil nur in so kurzer zeit so völlig vermurksen? aber dann, aha,
ein virus! na bravo! aber so ganz von allein kommt der ja nun auch nicht. woher also? keine ahnung, ein neues mysterium. diesmal haben wir [ähm, ich saß fast daneben] dann aber alles neu installiert.  natürlich nicht ohne vorher, durch meine neugewonnene erkenntnis dank andiberlin, meine daten erfolgreich mit mozbackup zu sicheren!
aber trotzdem muß ich das nicht in schöner regelmäßigkeit alle zwei monate haben. das dauert ewig bis ich meine einstellungen wieder so geändert bekomme, das ich da jeden tag drauf gucken und mit arbeiten kann. feinschliff folgt dann morgen, nun ist es zu spät …
achja, ich nehme wetten an, wie lange es diesmal dauert bis wir das, heute erstellte, backup zurückspielen oder das system neu aufsetzen … :roll:

da dachte ich doch ganz naiv…

das ich thunderbird mittlerweile im griff habe. tja, typischer fall von denkste… sowas blödes…

heute abend haben wir ein backup aufgespielt, da mein PC nicht mehr so wollte wie ich. im prinzip kein problem, alles wichtige speicherte ich mir auf meine andere platte, sodas ich später nur die dateien austauschen muß.  bis jetzt klappte es immer wunderbar, sammelte wichtige mails so seit 2002 und war jedes mal wieder glücklich, das alles da war.

aber nun, heute abend, ich wusste irgendwann würde dieser tag kommen, funktionierte nichts mehr. ich hocke vor einem jungfräulichem thunderbird, sehe zwar meine adressen, aber nüscht ist mehr da… keine unterordner, keine mails aus alten zeiten, ob nun wichtig oder nicht, keine filter, kein GAR NICHTS!

doofdoofdoofdoof

ich geh jetzt schlafen, bin gefrustet, hätten wir bloß vorher noch ein backup vom system gemacht…

______________________________________

natürlich sind auch meine gesammelten adressen im nirvana verschwunden. wundert euch also nicht, wenn ihr per mail nichts von mir hört. ich habe zwar eine menge telefonnummern im kopf, aber keine mailadressen.

immer wieder aufregend…

… so ein upgrade. ich kann zwar nicht behaupten, das ich 100% verstehe was ich da mache, aber da meine beiden blogs noch immer funktionieren, muß ich alles richtig gemacht haben. sogar die plugins laufen, wobei sich mir bei einigen einfach der sinn für diese verschließt. brauch man die? muß man die alle haben? einige finde ich ja ganz hilfreich, andere sind niedlich und viele sind einfach nur überflüssig. oder muß ich die auch erst verstehen lernen? wer weiß das schon so genau… erstmal haben, dann den kopf darüber zerbrechen…